all about nothing
1. März 2017 - 2. März 2017
1. März 2017, 20.30 Uhr
2. März 2017, 20.30 Uhr
Uferstudio 1

all about nothing 018
Galerie Bilder ansehen
Termine
1. März 2017, 20.30 Uhr
2. März 2017, 20.30 Uhr
Beschreibung

Große Gefühle ganz reduziert:

In ihrem Solo "all about nothing" choreografiert Zufit Simon emotionale Gesten als reine Bewegung. Sie ermöglicht damit eine Distanz zu Bedeutung und Gefühlsebene, die nur durch den Betrachter komplementiert werden kann. 

Der Zuschauer selbst ist gefragt, die Collage von Bildern mit ganz persönlichen, emotionalen Bezügen und Erinnerungen zu füllen.

"all about nothing" ist der  zweite Teil der Trilogie "un-emotional", die auf Simons Recherche zur Körpersprache in Zusammenhang mit Gefühlsausdruck basiert: "never the less" (Duett, 2013), "all about nothing" (Solo, 2014) und "piece of something" (Trio, 2014). 

Die gesamte Trilogie ist am 3. + 4. März unter dem Titel "un-emotional" zur in den Uferstudios Berlin, Studio 1, zu sehen.

Besetzung

Choreografie, Tanz: Zufit Simon | Musik: Robert Merzdo | Dramaturgie: Mira Moschallski | Lichtgestaltung: Michael Kunitsch | Kostüm: Mirella Oestreicher | Produktionsleitung: Dietrich Oberländer | Pressearbeit: Beate Zeller | Foto: Franz Kimmel

Eine artblau-Tanzwerkstatt Produktion

Das Projekt wurde ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, sowie mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München sowie durch die Kulturverwaltung des Landes Berlin

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Ticketreservierungen auf Reservix.de


1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
StudentsChoreoCocktail 2017 - Tanzakademie balance 1
23. + 24. JUNI, 20.00 Uhr, Uferstudio 14
NAH DRAN 63
24. + 25. JUNI, 20.30 Uhr, Uferstudio 7
Open Spaces/Sommer Tanz 2017 : 29. Juni – 23. Juli 2017 
Mit Premieren von Karol Tyminski, Sergiu Matis und Christina Ciupke. Mit ongoing Projects, open Studios oder Showings von Rosalind Crisp, Andrew Wass, Colette Sadler, David Bloom, Renae Shadler, Ellinor Ljungkvist und Julian Weber.